Wie könnte sich der Brexit auf die Umwelt auswirken?

Von allen Fragen rund um den Brexit, seine Auswirkungen auf die Umwelt ..

Von allen Fragen im Zusammenhang mit dem Brexit haben seine Auswirkungen auf die Umweltpolitik in Großbritannien und der EU viel weniger Beachtung gefunden als die möglichen finanziellen und wirtschaftlichen Folgen der Trennung. Der Brexit wird jedoch sicherlich erhebliche Auswirkungen auf die Art und Weise haben, in der das Vereinigte Königreich Richtlinien in Bezug auf Umweltfragen wie erneuerbare Energien, Umweltverschmutzung und Luftnormen sowie allgemeine nationale Umweltschutznormen schreibt und durchsetzt.

Als transnationales Leitungsgremium hat die Europäische Union effektiv einen der größten rechtlichen Bestandteile des Umweltschutzrechts und der Ziele für erneuerbare Energien geschaffen, die Europa effektiv zum weltweit führenden Umweltpolitiker machen. Da das Vereinigte Königreich kurz vor dem Brexit steht und mit der formellen Entkopplung von der EU beginnt, ist noch unklar, wie stark sich die Scheidung auf die Umwelt in Großbritannien und im gesamten Europa auswirken wird.

Das Ergebnis der Brexit- und Umweltverordnung

Letztendlich wurde der Brexit beschlossen, als die Briten eine stärkere nationale Kontrolle über die Wirtschafts- und Einwanderungspolitik anstrebten. Mit dem Austritt aus der EU kann das Vereinigte Königreich nun auch seine eigene Umweltpolitik verfolgen, von der einige Kritiker warnen, dass sie wahrscheinlich weniger streng sein könnte als die aktuellen EU-Standards.

Es ist jedoch möglich, dass das Vereinigte Königreich seine Mitgliedschaft im Europäischen Wirtschaftsraum beibehält, wodurch effektiv sichergestellt wird, dass das Vereinigte Königreich bestimmte Vorschriften für die Produktion von Wildtieren, Ozeanen und Lebensmitteln einhalten muss, falls es seine Waren in die EU exportieren möchte.

Die meisten Schüler einen Master in internationalen Beziehungen verfolgen sind mit internationalen Verträgen vertraut, aber der Brexit stellt eine ganze Reihe komplexer Themen vor, die wahrscheinlich in Zukunft als Fallstudie für Masterstudiengänge in internationalen Angelegenheiten dienen werden.

Zukünftige Bedenken hinsichtlich der Pariser Klimaabkommen

Das besorgniserregendste Problem in Bezug auf Umwelt Politik und Brexit ist, ob der populistische Anstieg der Unterstützung für den Austritt aus der EU sich in eine Kampagne für Großbritannien verwandeln könnte, um sich von den wegweisenden Pariser Klimaabkommen zurückzuziehen, einem Abkommen, das weltweit nahezu allgemein akzeptiert und ratifiziert wird.

Während die EU regional spezifische Umwelt- und Energiepolitiken ausgearbeitet hat, um Europa auf dem künftigen Energiemarkt nachhaltiger und wettbewerbsfähiger zu machen, bieten die Pariser Klimaabkommen entscheidende und dennoch grundlegende Ziele für die Reduzierung Kohlenstoff Emissionen und Umweltverschmutzung bei gleichzeitiger Steigerung der Erzeugung erneuerbarer Energien. Ein möglicher Rückzug aus den Pariser Klimaabkommen aufgrund der populistischen Brexit-Welle wäre für die britische Umweltpolitik katastrophal und ein wahrer Schlag für die globale Umweltbewegung.

Fazit

Während der Brexit nicht unbedingt eine Umweltkatastrophe mit sich bringt, ist klar, dass Brexit wird Großbritannien vom Kurs einer umweltverträglicheren Zukunft abbringen. Das Vereinigte Königreich hat jetzt möglicherweise die Freiheit, eine national spezifischere und ehrgeizigere umweltfreundliche Politik zu verfolgen, aber angesichts des Drucks der Wirtschafts- und Fertigungsindustrie, der in den Köpfen der Politiker von größter Bedeutung ist, ist es unwahrscheinlich, dass das Vereinigte Königreich die Fähigkeit oder den Wunsch der Bevölkerung hat, Umweltschutz umzusetzen und eine Politik der erneuerbaren Energien, die so streng ist wie die der EU.